Ländliche Entwicklung, Bodenordnung

Leitung: Konstantin Plümer

In dem Dezernat werden Aufgaben zur integrierten, nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes wahrgenommen. Dazu können das Instrument der Bodenordnung nach dem Flurbereinigungsgesetz  und einige Förderbausteine eingesetzt werden, die teilweise seitens der Europäischen Union (EU) kofinanziert werden.

Die Aufgabenschwerpunkte sind:

Die Bodenordnung

  • zur beschleunigten, sozialverträglichen und Flächen sparenden Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen wie Deich- und Straßenbau
  • zur Auflösung von Landnutzungskonflikten verursacht durch Planungen des Natur- und Wasserschutzes
  • zur Unterstützung existenzfähiger landwirtschaftlicher Betriebe durch Verbesserung der agrarstrukturellen Bedingungen

 
Die Förderung

  • von Dorfentwicklungsmaßnahmen zur Erhaltung der Eigenart dörflicher Siedlungsstruktur und der Stärkung des dörflichen Lebens.
  • zur Umsetzung eines integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes einer ländlichen Region unter Beteiligung und Mitentscheidung der lokalen Akteure (LEADER-Förderung - Liaison entre actions de développement de l’économie rurale und VITAL.NRW)
  • von kommunalen Investitionen in die Breitbandinfrastruktur im ländlichen Raum

Die Aufgaben werden im Dienstgebäude der Bezirksregierung Detmold und in einem weiteren Dienstgebäude in Bielefeld wahrgenommen:

32756 Detmold, Leopoldstraße 15  
33615 Bielefeld, Stapenhorststr. 62


Stand: September 2021