Auslegung Lippe und Steinbeke

Überschwemmungsgebiete

Im Regierungsbezirk Detmold wurden die Überschwemmungsgebiete Lippe und Steinbeke an neue Erkenntnisse angepasst.
Die neue Ausweisung ist nach § 76 Absatz 2 Wasserhaushaltsgesetz des Bundes durch eine Rechtsverordnung festzusetzen. Die preußische Überschwemmungsgebietsverordnung Lippe vom 20. August 1910, die ordnungsbehördliche Verordnung über die Neufestsetzung des Überschwemmungsgebietes der Lippe im Kreis Paderborn vom 16. Oktober 1996 und die ordnungsbehördliche Verordnung des Überschwemmungsgebietes von Lippe und Steinbeke vom 04. März 2009 werden mit Inkrafttreten der neuen Festsetzung aufgehoben.
Der Entwurf der geplanten ordnungsbehördlichen Verordnung liegt mit den Plänen des ermittelten Überschwemmungsgebietes und einem Erläuterungsbericht in den Verwaltungen Bad Lippspringe, Delbrück, Paderborn und Salzkotten sowie bei der Bezirksregierung Detmold (Dienstgebäude Minden) in der Zeit vom

08. Januar bis einschließlich 07. März 2021

öffentlich aus und kann dort unter Einhaltung der geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen (mindestens jedoch Abstand, Mund-Nasen-Maske, Handschuhe und Desinfektion), eingesehen werden. Die jeweiligen Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Bekanntmachungstext oder der Homepage der betreffenden Kommune.
Stellungnahmen zum neu ermittelten Überschwemmungsgebiet können bis 2 Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, das heißt bis einschließlich 22. März 2021 (24:00 Uhr – Eingangsstempel der Behörde) unter Angabe des Überschwemmungsgebietes bei der

  • Stadt Bad Lippspringe, Der Bürgermeister
    Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1 in 33175 Bad Lippspringe
  • Stadt Paderborn, Die Bürgermeister
    Am Hoppenhof 33 in 33104 Paderborn
  • Stadt Delbrück, Der Bürgermeister
    Lange Straße 45 in 33129 Delbrück
  • Stadt Salzkotten, Der Bürgermeister
    Marktstraße 8 in 33154 Salzkotten
  • Bezirksregierung Detmold
    Leopoldstraße 15 in 32756 Detmold

schriftlich erhoben werden.

Weitere Infos über die öffentliche Auslegung der Pläne sind in der hier eingestellten Bekanntmachung nachzulesen:
- 686 KB pdf

Unterlagen

Die nachstehenden Dokumente sind nicht barrierefrei und können erst im oben genannten Zeitraum abgerufen werden.

- Ordnungsbehördliche Verordnung (Entwurf) - 130 KB pdf

- Erläuterungsbericht - 1,23 MB pdf

Pläne

1. Lageplan - Blatt 1 / 4316/05 Garfeln - 39,6 MB pdf

2. Übersichtskarte - 5,04 MB pdf