Starkregenereignis - Foto: 4995858, pixabay

Starkregen und Starkregenvorsorge

Die Bewältigung von Starkregenereignissen stellt  Kommunen und Bürger vor vielfältige Herausforderungen. Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Förderung von kommunalen Handlungskonzepten, zum Objektschutz und baulicher Vorsorge.

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Kommunen und Verbände bei der Erarbeitung kommunaler Handlungskonzepte mithilfe der Förderung über die „Arbeitshilfe kommunales Starkregenrisikomanagement“. Die Handlungskonzepte sind Bausteine des Hochwasserrisikomanagements in Nordrhein-Westfalen. Bei Erfüllung der Voraussetzungen der Arbeitshilfe können bis zu 50 Prozent der Kosten als Zuschuss bewilligt werden.

Weitere Informationen für Antragsteller gibt es auf der Internetseite "Flussgebiete NRW" unter der Adresse www.flussgebiete.nrw.de/starkregen-7994.

Einen Überblick über Fördermöglichkeiten in der Wasserwirtschaft sowie weitere Informationen der Bezirksregierung Detmold gibt es hier

Starkregen: Risiko für alle Regionen

Als Starkregen wird ein Regenereignis bezeichnet, das lokal begrenzt ist und eine große Niederschlagsmenge innerhalb von kurzer Zeit aufweist. Diese seltenen Ereignisse stellen ein nur schwer vorhersehbares Überschwemmungsrisiko dar.

Grundsätzlich können alle Regionen von einem Starkregen betroffen sein. Kanalnetzte leiten eine gewisse Niederschlagsmenge ab, allerdings übersteigen die Ereignisse in der Regel die Bemessungsgrenzen der Kanalnetze.

In Regionen mit hohem Gefälle findet ein großer Teil des Abflussgeschehens außerhalb der Gewässer auf der Geländeoberfläche als sogenannte Sturzflut statt. Die hohen Strömungskräfte können Treibgut, aber auch größere Gegenstände wie Autos mit sich reißen.

Im Vergleich zu Hochwasser aus Starkniederschlägen entsteht ein Hochwasser im Fluss durch das Ausufern von Gewässern nach ergiebigen Niederschlägen über großen Flächen und/oder Schneeschmelze im Einzugsgebiet.

Die Bewältigung von Starkregenereignissen stellt die Kommunen und Bürger vor vielfältige Herausforderungen, die über die gewöhnlichen Fragestellungen der kommunalen Niederschlagswasserbeseitigung weit hinausgehen.

Weiterführende Informationen zum Thema Starkregen gibt es unter den nebenstehenden Links.