Das Bild zeigt die Verantwortlichen des Fachtags Bildung in der digitalen Welt im InnovationSPIN in Lemgo.

Unterricht in der Digitalität gestalten

Fachtag der Bezirksregierung Detmold

Detmold/Lemgo. Die schulischen Themen „Deeper Learning“ und Unterricht in der Digitalität bestimmten den Fachtag „Bildung in der digitalen Welt“, zu dem die Bezirksregierung Detmold mehr als fünfzig Schulaufsichtsbeamtinnen und -beamte aus dem gesamten Bezirk in den InnovationSPIN nach Lemgo eingeladen hatte. 

28.06.2024

Das Deeper Learning ist kein neues Modell, sondern entstand bereits Anfang der 1990er Jahre in den USA. Nach einer Einführung setzen sich die Schülerinnen und Schüler in Lernteams selbstständig intensiv mit einem Thema und der Aufgabenstellung auseinander, erarbeiten eine Problemlösungsstrategie und präsentieren und begründen am Schluss ihre Ergebnisse. Dies erläuterte Thuy Duong Pham, wissenschaftliche Mitarbeiterin von Professorin Anne Sliwka an der Universität Heidelberg, dem Zentrum des Deeper Learnings in Deutschland. 

Warum sich gerade das Deeper Learning besonders effektiv mit dem Einsatz digitaler Medien in der Schule verbinden lässt, erläuterte Michael Conrads, stellvertretender Schulleiter des Ratsgymnasiums Minden, an praktischen Beispielen aus seiner Schule. Dabei zeigte er auch, dass die klassische Flurschule, in der sich Klassenraum an Klassenraum reiht, für solche Lernszenarien kaum noch geeignet ist. Es braucht vielmehr „Lernlandschaften“, in denen sich Lernteams für einen längeren Zeitraum zusammenfinden können.

Insofern war es kein Zufall, dass der Fachtag im InnovationSPIN stattfand. „In diesem Gebäude, das genau für diese neuen Lernsituationen geplant wurde, arbeiten die TH OWL, der Kreis Lippe und die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe sowie Schülerinnen und Schülern der beiden benachbarten Lemgoer Berufskollegs in den variablen Raumstrukturen“, so Dirk Menzel, Fachdienstleiter Bildung beim Kreis Lippe und Vorstand der Lippe Bildung eG, der als Vertreter der Eigentümer des InnovationSPIN die Teilnehmenden begrüßte.

In einer Reihe von Workshops rund um das Lernen und Arbeiten in der Digitalität, die von Medienberatende der Bezirksregierung und von weiteren Referenten aus der Schulpraxis angeboten wurden, konnten die Mitglieder der Schulaufsicht ins Gespräch kommen. Klaus Twelsiek, Dezernent für Bildung in der digitalen Welt der Schulabteilung in der Bezirksregierung, zog ein positives Fazit: „Mit dem Fachtag haben wir wichtige Impulse erhalten, um die Auseinandersetzung mit dem Themenfeld ‚Bildung in der digitalen Welt‘ in der Schulaufsicht weiter zu verstetigen.“

 

Bildunterzeile: 

Freuten sich über einen gelungenen Fachtag im InnovationSPIN in Lemgo: (v. r. n. l.) Dirk Menzel, Fachdienstleiter Bildung des Kreises Lippe, Klaus Twelsiek, Dezernent Bildung in der digitalen Welt der Bezirksregierung, und Ricarda Dreier, Fachberaterin Bildung in der digitalen Welt.