Absolventen Geoinformationsberufe 2024

Neue Fachkräfte: Auszubildende in den Geoinformationsberufen erhalten Abschlusszeugnisse

Detmold/Ostwestfalen-Lippe. Die Auszubildenden in den Geoinformationsberufen aus Ostwestfalen-Lippe – Geomatiker/in und Vermessungstechniker/in – haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Die neuen Fachkräfte bekamen ihre Abschlusszeugnisse bei der Bezirksregierung Detmold. 

03.07.2024

Die intensiven Anstrengungen der Betriebe und Behörden in der Geoinformationsbranche zur Nachwuchsgewinnung sind erfolgreich: In diesem Jahrgang konnten insgesamt 23 Auszubildende in den Berufen Vermessungstechniker und Geomatiker ihre Abschlussprüfungen im Winter und Sommer bei der Bezirksregierung Detmold erfolgreich absolvieren.

Konstantin Plümer, Hauptdezernent bei der Bezirksregierung, sowie Prüfungsausschussvorsitzender Jerome Dutell begrüßten die Absolventen und gratulierten zu den erfolgreich bestandenen Berufsabschlüssen: „Sie haben einen Beruf mit Zukunft gewählt; Geoinformationen sind heute unverzichtbar. Was würden wir ohne exakte einheitliche Kartenwerke, präzise Bauwerksüberwachungen oder aussagekräftige Planungsunterlagen machen?“ Geoinformationen sind außerdem Bestandteil innovativer Technologien wie beispielsweise in der Landwirtschaft.

Spannende, vielseitige und umfassende Berufe hätten die neuen Fachkräfte ergriffen, wie Jörg Barrmeyer vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure und Thomas Hülsmann vom Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure erläuterten. Mit diesen zukunftsfähigen Berufen stünde den jungen Fachkräften die Welt der Geoinformationen offen.

Geomatiker sind Experten auf dem Gebiet der Geoinformation. Sie erfassen Geodaten, verschneiden sie mit Fachdaten, wie beispielweise Umweltinformationen, und bereiten sie auf. Am Ende dieses Prozesses steht zum Beispiel eine Wanderkarte, eine interaktive Online-Kartenanwendung oder ein 3D-Stadtmodell. Auch Vermessungstechniker sind Experten für Geodaten. Sie vermessen und erheben Daten sowie stecken örtliche Bauprojekte ab. Die Ergebnisse gehen in Bauplanungen und in das Liegenschaftskataster ein. 

Beide Berufsgruppen sind überwiegend im öffentlichen Dienst tätig, etwa im Vermessungs-, Kataster- und Geoinformationswesen, arbeiten aber auch in der Privatwirtschaft. Die Ausbildungszeit ist jeweils drei Jahre. 

Informationen zum Berufsfeld sind auf den Seiten www.arbeitsplatz-erde.de und www.geodäsie.nrw erhältlich.

Bildunterschrift: Die Nachwuchskräfte haben ihre Zeugnisse in den Geoinformationsberufen entgegengenommen. Hauptdezernent Konstantin Plümer (vorne links) gratulierte ihnen gemeinsam mit Jörg Barrmeyer (Verband Deutscher Vermessungsingenieure, 3.v.r.), Thomas Hülsmann (Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure, hinten rechts) und Jerome Dutell (Bezirksregierung Detmold, vorne rechts).

Die Absolventen

Ausbildungsstätten

Beruf

Name

Vorname

Mettenmeier GmbH

GMT (Sommer)

Hewisch

David Mike

Mettenmeier GmbH

GMT (Sommer) 

Friesen

Ina

Kreis Minden-Lübbecke

GMT (Sommer)

Witt

Nico Alexander

BezReg Detmold

VMT (Sommer)

Bargel

Jan Pascal

ÖbVI Schumann

VMT (Sommer)

Brammeyer

Pascal

Kreis Paderborn

VMT (Sommer)

Eschen

Lisa Marie

Stadt Bielefeld

VMT (Sommer)

Filbert

Leon

ÖbVI Kros

VMT (Sommer)

Gabriel

Judith

ÖbVI Hülsmann

VMT (Sommer)

Husemann

Marcel

Kreis Paderborn

VMT (Sommer)

Kirchhoff

Marco

Kreis Herford

VMT (Winter)

Lattek

Hannah

Kreis Höxter

VMT (Sommer)

Middeke

Tim

Kreis Paderborn

VMT (Sommer)

Mönnekes

Nils

Kreis Minden-Lübbecke

VMT (Sommer)

Niemeyer

Alena

Stadt Paderborn

VMT (Sommer)

Rüsing

Christian

ÖbVI Schumann

VMT (Sommer)

Schürkamp

Marvin

Depenbrock Holding SE & Co. KG

VMT (Sommer)

Stuckenburg

Jenna

ÖbVI Elschen

VMT (Winter)

Swietek

Patrick

Stadt Paderborn

VMT (Sommer)

Weltken

Clara