03.09.2021

Bezirksschornsteinfeger bestellt

Detmold (3. September 2021). Bei der Bezirksregierung Detmold sind am Mittwoch, 1. September, zwei bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bestellt und einer in den Ruhestand verabschiedet worden. Daher gibt es Veränderungen in den Kehrbezirken Extertal II und Gütersloh III.

Wegen Eintritts in den Ruhestand erfolgt im Kehrbezirk Extertal II zum 1. Oktober ein Wechsel in der Zuständigkeit der hoheitlichen Tätigkeiten: Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Christoph Nielen tritt die Nachfolge von Peter Bergmann an. Im Kehrbezirk Gütersloh III wird Florian Kleinegreber die Nachfolge von Christoph Nielen antreten.
Die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger haben sich in einem Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und sind gemäß Paragraph 10 Schornsteinfegerhandwerksgesetz für einen Zeitraum von sieben Jahren bestellt.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierte Josef Wegener, zuständiger Dezernent bei der Bezirksregierung, den neuen Hoheitsträgern zur Übernahme ihres Kehrbezirks. Als Vertreter der Schornsteinfegerinnung nahm Innungsobermeister Dirk Franck teil, als Vertreter des Gesellenausschusses war Maximilian Heuschkel mit dabei.
Die neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger werden sich in den kommenden Wochen ihrer Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vorstellen.

Hintergrund zu den Kehrbezirken

Kehrbezirk Extertal II:
Der Kehrbezirk setzt sich zusammen aus Ortschaften der Gemeinden Extertal und Kalletal und ist rein ländlich ohne Großindustrie. Im Norden grenzt er an Niedersachsen. Gesamtzahl der z.Zt. zu bearbeitenden Liegenschaften: ca. 2440.
Kehrbezirk Gütersloh III:
Der Kehrbezirk umfasst im Wesentlichen den östlichen Teil Güterslohs, z.B. die Carl-Bertelsmann-Straße, die Carl-Miele-Straße und teilweise die Verler Straße.
Er ist überwiegend geprägt durch Ein - und Mehrfamilienhäuser sowie Großindustrie. Gesamtzahl der z.Zt. zu bearbeitenden Liegenschaften: ca. 2300.