06.07.2021

Bezirksschornsteinfeger bestellt

Detmold (6. Juli 2021). Bei der Bezirksregierung Detmold ist am Freitag, 2. Juli, ein bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger bestellt und sein Vorgänger in den Ruhestand verabschiedet worden. Betroffen ist der Kehrbezirk Delbrück II.

Wegen Eintritts in den Ruhestand erfolgt im Kehrbezirk Delbrück II zum 1. August ein Wechsel in der Zuständigkeit der hoheitlichen Tätigkeiten: Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Sebastian Schoel tritt die Nachfolge von Helmut Schiermeyer an.

Der bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger hat sich in einem Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und ist gemäß Paragraph 10 Schornsteinfegerhandwerksgesetz für einen Zeitraum von sieben Jahren bestellt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Josef Wegener, zuständiger Dezernent im Dezernat 34, den ausscheidenden bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger und gratulierte dem neuen Hoheitsträger zur Übernahme seines Kehrbezirks. Als Vertreter der Schornsteinfegerinnung nahm Innungsobermeister Dirk Franck teil.

Der neue bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger wird sich in den kommenden Wochen seiner Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vorstellen.

Hintergrund zum Kehrbezirk

Der Kehrbezirk Delbrück II liegt ausschließlich im Stadtbereich Delbrück. Er umfasst die Stadtteile Lippling, Nordhagen, Ostenland, Schöning, Steinhorst, circa die Hälfte von Westenholz und einen kleinen Teil der Kernstadt (circa 70 Gebäude). Es handelt sich um einen Landkehrbezirk mit einigen Dörfern, etwas Industrie und weiten Teilen Streusiedlung.

Gesamtzahl der z.Zt. zu bearbeitenden Gebäude: ca. 2.650.