Hauptgebäude Bezirksregierung Detmold Orange Days
25.11.2021

Bezirksregierung setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

„Orange Days“: Gebäude leuchtet in Orange

Detmold (25. November 2021). Anlässlich der weltweiten „Orange Days“ beteiligt sich die Bezirksregierung Detmold an der Aktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Das Hauptgebäude in Detmold leuchtet daher orange. Start war Donnerstag, 25. November, der „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“.

Jeden Tag erstrahlt die Bezirksregierung abends von 16 bis 23 Uhr und morgens von 5.30 bis 8 Uhr in der auffälligen Farbe. Sie bekennt damit Farbe und setzt ein Zeichen. Die Aktion endet mit dem Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.

„Es ist für uns wichtig und selbstverständlich, dass wir uns als Bezirksregierung an der Aktion der Orange Days beteiligen. Die Gewalt an Frauen und Mädchen ist leider immer noch zu weit verbreitet. Nur gemeinsam – als Gesellschaft und als Organisation – können wir dagegen vorgehen, indem wir immer wieder darauf aufmerksam machen, sensibilisieren und den Betroffenen Hilfe anbieten. Das ist besonders wichtig vor dem Hintergrund steigender Zahlen, daher danke ich vor allem den Hilfsorganisationen und Vereinen“, erklärt Regierungspräsidentin Judith Pirscher.

Hintergrund:
Frauen und Mädchen erleben weltweit immer noch Gewalt und Unterdrückung. Auch in Deutschland ist jede dritte Frau von Gewalt betroffen. Mit Hilfe der „Orange Days“ soll ein klares Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt werden.
Die Bezirksregierung weist in diesem Zusammenhang auf das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ (Tel. 08000 116 016; www.hilfetelefon.de) hin, das bundesweit kostenlose und vertrauliche Beratung und Unterstützung bietet