Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Grünes Licht für den Ausbau der Bunsenstraße in Lemgo

Das Verfahren für den 1,6 Kilometer langen und knapp vier Millionen Euro teuren Ausbau der Bunsenstraße (Braker Weg bis Liebigstraße) ist abgeschlossen. Die Bezirksregierung Detmold hat jetzt den Planfeststellungsbeschluss für die Straßenbaumaßnahme in Lemgo erlassen.

Frank Auf dem Hövel, Leiter des Planfeststellungsverfahrens: „Damit ist der Weg frei für den dringend notwendigen Ausbau der Bunsenstraße, der insbesondere die angrenzenden Wohngebiete vom Durchgangsverkehr entlasten soll.“

Zurzeit werden die Anwohner in den südwestlich des Ortsteilzentrums Brake gelegenen Wohngebieten vor allem durch hohes Verkehrsaufkommen zu den Berufskollegs, der Fachhochschule sowie der Lipperlandhalle belastet. Ein Großteil dieses Verkehrsaufkommens soll künftig über die neue Bunsenstraße abgewickelt werden.

Der Planfeststellungsbeschluss liegt in der Zeit vom 18. bis zum 31. März 2009 während der allgemeinen Dienststunden im Tiefbauamt (Heustraße) der Alten Hansestadt Lemgo zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Danach beginnt eine einmonatige Rechtsbehelfsfrist für eine mögliche Anfechtung der Entscheidung vor dem Verwaltungsgericht Minden.

 

Zur Navigation