Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Debatten-Duell im Regierungsbezirk Detmold: Wer fährt zum Landeswettbewerb?

Schülerinnen und Schüler aus elf Schulen im Regierungsbezirk Detmold (siehe unten) beteiligen sich in diesem Jahr am Bundeswettbewerb Jugend debattiert. Sie bilden gemeinsam den Regionalverbund Detmold.

Hier debattieren rund 250 Jugendliche regelmäßig zu aktuellen politischen und schulischen Streitfragen. Die Schülerinnen und Schüler verbessern mit dem geregelten und fairen Wettstreit nicht nur ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft, sondern auch ihre Ausdrucks- und Gesprächsfähigkeit.

Die besten 40 Schülerinnen und Schüler, die sich auf Klassen- und Schulebene qualifiziert haben, treten jetzt im Regionalwettstreit gegeneinander an und ermitteln, wer die Region auf Landesebene vertritt.

Die Jury setzt sich aus Eltern, Schülern und Lehrern zusammen.

Zu dieser öffentlichen Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen.

Der Wettstreit findet

am Freitag, 26. Februar 2010,

von 10.00 bis 15.45 Uhr

im großen Sitzungssaal der Bezirksregierung Detmold Leopoldstraße 15, 32760 Detmold statt.

Die Finaldebatten finden ab 14 Uhr statt. Debattiert wird übrigens in den beiden Gruppen "Jahrgangsstufe acht bis zehn" und "Oberstufe".

Die vier Preisträger stehen Ihnen dann neben den Vertretern der Schulleitungen und den Projektverantwortlichen gerne zu Gesprächen zur Verfügung. Die Sieger werden am 19.März am Landesentscheid von Jugend debattiert in Düsseldorf teilnehmen. Zuvor erhalten sie ein dreitägiges professionelles Rhetorik-Training.

Die Finaldebatten finden am 23. März im Landtag NRW statt.

Der Regionalverbund Detmold ist Teil des bundesweiten Netzes von rund 660 Schulen, die im Schuljahr 2009/10 an Jugend debattiert, dem größten privat finanzierten Projekt zur sprachlichen und politischen Bildung in Deutschland, teilnehmen.

Der Landeswettbewerb in Nordrhein-Westfalen wird von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz-Nixdorf-Stiftung in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und der Landeszentrale für politische Bildung NRW getragen. Schirmherr von Jugend debattiert ist Bundespräsident Horst Köhler. Medienpartner in Nordrhein-Westfalen ist der Westdeutsche Rundfunk mit dem Sender WDR 5.

Im Wettbewerb Jugend debattiert äußern sich jeweils vier Jugendliche zu aktuellen politischen und schulischen Streitfragen. Jeder erhält zunächst zwei Minuten ungestörte Redezeit, in der er seine Position - pro oder contra - darlegt.

Es folgen zwölf Minuten freie Aussprache. Für ein Schlusswort steht jedem Teilnehmer eine Minute zur Verfügung. Eine Jury bewertet die Debattanten öffentlich nach Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.

 

Anlage:

Teilnehmende Schulen:

Gesamtschule Rosenhöhe Bielefeld

Gymnasium Heepen Bielefeld

Realschule Heepen Bielefeld

Widukind-Gymnasium Enger

Erich-Gutenberg-Berufskolleg Bünde

Gymnasium am Markt Bünde

Olof-Palme-Gesamtschule Hiddenhausen

Goerdeler-Gymnasium Paderborn

Petrus-Legge-Gymnasium Brakel

Städtisches Gymnasium Bad Driburg

Städtisches Gymnasium Gütersloh

 

Zur Navigation