Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Bezirksschornsteinfeger bestellt

Detmold (28. August 2019). Bei der Bezirksregierung Detmold sind am Dienstag, 27. August, fünf bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger und eine Bezirksschornsteinfegerin bestellt sowie drei bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger in den Ruhestand verabschiedet worden. Betroffen sind die Kehrbezirke Bielefeld XIV, Gütersloh II und V, Herford VI, Detmold VII sowie Horn-Bad Meinberg I.

Die Kehrbezirke Bielefeld XIV und Herford VI, werden von den bisherigen Bezirksschornsteinfegern, Helmut Jost-Brinkmann und Marius Dewitz, vom 1. November an weitergeführt.

Ein Wechsel in den Zuständigkeiten erfolgt hingegen zum 1. Oktober in den Kehrbezirken Gütersloh V, Detmold VII und Horn-Bad Meinberg I. So tritt Stephan Brenker im Kehrbezirk Gütersloh V die Nachfolge von Wolfgang Brummelte an. Im Kehrbezirk Detmold VII übernimmt Nils Schüring die Nachfolge von Ernst Manns. Und im Kehrbezirk Horn-Bad Meinberg I löst Elke Vossebein Bernd Freitag als bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin ab. Vossebein ist die zweite Frau in Ostwestfalen-Lippe, die diese hoheitliche Zuständigkeit übernimmt.

Im Kehrbezirk Gütersloh II übernimmt Martin Koch die Tätigkeit zum 1. Oktober vom bisherigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Achim Laux, der in einen neuen Kehrbezirk wechselt.

Die neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger haben sich in einem Ausschreibungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und sind gemäß Paragraph 10 Schornsteinfegerhandwerksgesetz für einen Zeitraum von sieben Jahren bestellt.

Josef Wegener, Leiter des Dezernates für Wirtschaftsförderung, verabschiedete die ausscheidenden bevollmächtigen Bezirksschornsteinfeger während einer kleinen Feierstunde bei der Bezirksregierung und gratulierte der neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin sowie ihren Kollegen zur Übernahme ihrer Kehrbezirke. Als Vertreter der Schornsteinfegerinnung nahm Innungsobermeister Dirk Franck teil, als Vertreter des Gesellenausschusses war Konstantin Bauer mit dabei.

Die neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger stellen sich in den kommenden Wochen ihrer Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vor.

Zu den Kehrbezirken

Kehrbezirk Bielefeld XIV: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen den südöstlichen Stadtrandbezirk der Stadt Bielefeld, Teilbereich Brackwede hinüber zur Senne, sowie einen Teilbereich von Sennestadt.

Kehrbezirk Gütersloh II: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen das Stadtzentrum Güterslohs und erstreckt sich von der Fußgängerzone rund um den Kolbe-Platz im Norden über die Innenstadt, einen Teil des Ortsteils Kattenstroth bis hin zum Südring. Die Buxelstraße und der Stadtpark begrenzen die West-Ostausdehnung.

Kehrbezirk Gütersloh V: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen den Südosten der Kernstadt Gütersloh mit den Stadtteilen Spexard, Avenwedde und Sundern, im Süden begrenzt durch die Straße Am Hüttenbrink, im Westen bis Heidewald-Stadion, Sundernstraße und im Osten Spexader Straße.

Kehrbezirk Herford VI: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen die Ortsteile Elverdissen und Eickum sowie die Ortsteile Oldinghausen und Herringhausen der Stadt Enger. Der Kehrbezirk ist ländlich geprägt mit zwei Gewerbegebieten.

Kehrbezirk Detmold VII: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen die Ortsteile Pivitsheide VL und Pivitsheide VH (bis Stoddartstrasse) sowie den Ortsteil Müssen der Stadt Lage. Der Kehrbezirk ist ländlich geprägt mit geringer Industriebebauung.

Kehrbezirk Horn-Bad Meinberg I: Der Kehrbezirk betrifft im Wesentlichen die Stadt Horn mit den Ortsteilen Holzhausen-Externsteine, Leopoldstal, Fromhausen, Wilberg, Schmedissen, Heesten und Vahlhausen.

Zur Navigation