Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Wir über uns > Die Behörde > Organisation > Abteilung 5 > Dezernat 54 > 004_Gewässerentwicklung der Lippe

Weiterführende Links

  • Broschüre "Auf zu neuen, alten Ufern - Die ökologische Weiterentwicklung der Lippe"
  • Broschüre "Schön & eigenwillig - Die Lippeseeumflut in Paderborn-Sande"


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Anna Morsbach,
Telefon 05231 - 71 5402
(Allgemeine Angelegenheiten bei Gewässern 1. und 2. Ordnung)

Claudia Tennie,
Telefon 05231 - 71 5423
(Flächenverwaltung, Gewässerunterhaltung, Querbauwerksüberwachung)

Gewässerentwicklung der Lippe

 

Gewässerentwicklung, Unterhaltung und Ausbau der Lippe

 

Bild zeigt einen Fluss (c) BezReg

 

Die Bezirksregierung Detmold ist für die Lippe zwischen Paderborn und Mantinghausen für die Entwicklung, die Unterhaltung und den naturnahen Gewässerausbau verantwortlich.

Fließgewässer und ihre Auen sind Hotspots der natürlichen Artenvielfalt. Ihre Ökosysteme leisten große Dienste zur Aufrechterhaltung und Wiederherstellung natürlicher Ressourcen. Sie bieten Lebensräume für eine hohe Anzahl an Lebewesen, filtern Schadstoffe aus dem Wasser und der Luft und bieten Rückhalteraum für Hochwasser. Daher müssen diese naturnahen Strukturen geschützt und wieder hergestellt werden, zum Beispiel durch Renaturierung oder Gewässerentwicklung. 

Hierdurch ergibt sich für die Bezirksregierung Detmold folgendes Aufgabenspektrum: 

  • Herstellung eines guten Gewässerzustandes (Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie - EG-WRRL) an der Lippe. 
  • Koordinierung der Gewässerunterhaltung an der Lippe. 
  • Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Gewässerentwicklung der Lippe. 
  • Erwerb und Verwaltung landeseigener Flächen in der Lippe-Aue mit Ziel der Renaturierung der Lippe.

 

Alles im Fluss - Filme von der Lippe

Master 0

Die Lippe wird Stück für Stück renaturiert. In der Vergangenheit wurde der Fluss begradigt und ausgebaut. Nun soll die Lippe wieder ein naturnahes Fließgewässer werden, in dem die Kraft des fließenden Wasser immer wieder für Veränderungen sorgt. Tiere und Pflanzen haben sich auf diese ständige Veränderung ihrer Lebensräume eingestellt. Mit menschlichem Anschub soll jetzt das Vorhaben einer lebendigen Lippe auf den Weg gebracht werden.

„Alles im Fluss“ portraitiert in kurzen Filmbausteinen die Faszination einer intakten Flussnatur am Beispiel der Oberen Lippe und stellt wegweisende Renaturierungsprojekte vor.  „Alles im Fluss“ informiert auch über die Folgen des früheren Gewässerausbaus, begleitet die Planer bei der Vorbereitung neuer Vorhaben und zeigt, was der Mensch von der neuen naturnahen Lippe eigentlich hat.

Die Informationsfilme sind für die interessierte Öffentlichkeit, Verbandsarbeit und Informationsveranstaltungen sowie für die Weiterbildung konzipiert. Die variable Verwendung der kurzen Filmbausteine nach Themenschwerpunkten ermöglicht für die Nutzer eine individuelle Auswahl einzelner Aspekte.

Hier können Sie sich nachfolgende Filme anschauen bzw. downloaden:

  1. Einführungsfilm "Alles im Fluss - Die Renaturierung der oberen Lippe"
  2. Eigendynamik - Die Kraft des Wassers
  3. Ausbau der Lippe
  4. Planung der Renaturierung
  5. Renaturierungsprojekte an der oberen Lippe
  6. Naturerleben
  7. Fischportrait "Äschen"
  8. Fischportrait "Bachneuaugen"
  9. Fischportrait "Quappen"
  10. Wasserpflanzen
  11. Wasserinsekten
  12. Eisvögel und Uferschwalben

 

 

Bild: © Bezirksregierung Detmold

04-2019

Zur Navigation