Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Wir über uns > Die Behörde > Organisation > Abteilung 3 > Dezernat 33 > integrierte ländl. Entwicklung

Allgemeine Aufgaben der integrierten ländlichen Entwicklung

Wichtiger Hinweis für alle Förderanträge von Kommunen:

  1. Allen Förderanträgen von Kommunen muss eine Stellungnahme der Kämmerei zur Einplanung des Eigenanteils im Haushalt beigefügt sein.
  2. Bei Förderanträgen von Städten und Gemeinden mit genehmigter Verringerung der allgemeinen Rücklage muss der Stellungnahme zu entnehmen sein, dass die beantragte Einzelmaßnahme bereits von der Genehmigung zur Verringerung der allgemeinen Rücklage erfasst ist.
  3. Förderanträge von Städten und Gemeinden in der Haushaltssicherung (Kommunen mit Haushaltssicherungskonzept -HSK- oder Haushaltssanierungsplan -HSP- nach dem Stärkungspaktgesetz) müssen über die Kommunalaufsicht des Kreises eingereicht werden. Das gilt auch für die Förderanträge unter b., die von der Genehmigung zur Verringerung der allgemeinen Rücklage nicht erfasst sind.

 

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG NRW) hat am 23. Juli 2019 die Fördergrundsätze für das im Jahr 2020 vorgesehene Programm für die Erneuerung und Entwicklung von Dörfern in NRW bekannt gegeben.

 

Sollten Sie bereits konkrete Förderprojekte planen, entnehmen Sie weitere Informationen den folgenden Links.

Link zur Veröffentlichung der Fördergrundsätze Dorferneuerung 2020 des MHKBG NRW

Link zur Internetseite Dorferneuerung

Link zur Internetseite Förderung von Kleinstunternehmen der Grundversorgung

Link zur Internetseite Förderung von Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen

und suchen Sie das Gespräch mit uns.

Ansprechpartner finden Sie am Ende dieser Seite.

LinK zur Übersicht über die geförderten Projekte des Dorferneuerungsprogramms 2019

Link zur Übersicht über die geförderten Projekte des Dorferneuerungsprogramms 2018

 

Hier finden Sie die Links zu den Fördermaßnahmen im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW:

 

Links zu weiteren Maßnahmen im Ländlichen Raum:

 

 

Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes und die Verbesserung der Agrarstruktur

 

Dazu gehören Maßnahmen der Bodenordnung nach dem Flurbereinigungsgesetz sowie der freiwillige Land- und Nutzungstausch.

 

Ausgenommen von der Förderung sind die Ballungs- und solitäre Verdichtungsräume in Nordrhein-Westfalen. Diese sind auf der Karte weiß markiert.

Link zur Karte "Ballungs- und solitäre Verdichtungsräume".

 


EU-Flagge

Maßnahmen der Integrierten ländlichen Entwicklung können mit Mitteln der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert werden.

 

Auskunft erteilt:


Alle Fördermaßnahmen in BI und den Kreisen GT, HF, MI
Günter Heidemann
05231/71-3318
Eine E-Mail an Günter Heidemann senden

Instandsetzung dörflicher Bausubstand und Dorfgemeinschaftseinrichtung in den Kreisen Höxter und Lippe
Andrea Klädtke
05231/71-3339
Eine E-Mail an Andrea Klädtke senden

Alle Fördermaßnahmen im Kreis PB
Maria Lummer
05231/71-3341
Eine E-Mail an Maria Lummer senden

Alle Fördermaßnahmen in BI und den Kreisen GT, HF, MI
Lana Gagat
05231/71-3322
Eine E-Mail an Lana Gagat senden

Zur Navigation