Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Kleinstunternehmen der Grundversorgung

Fördertatbestände im Rahmen von Kleinstunternehmen der Grundversorgung (Nummer 8.0 des GAK-Rahmenplans 2017 bis 2020)

Der Zuwendungszweck richtet sich auf die Sicherung, Schaffung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung.

Förderfähig sind:

a) Sicherung, Schaffung, Verbesserung und Ausdehnung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung, auch unter Umnutzung ungenutzter Bausubstanz durch:

1. Nah-/Grundversorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs (zum Beispiel kleine Dienstleistungs- und Versorgungszentren mit Einzelhändler, Bäcker, Metzger, Poststelle, Bank usw.) – auch mobiler Art,

2. Investitionen in die Errichtung neuer Unternehmen (Bausubstanz und/oder Maschinen), deren Zweck die Anforderungen an die Grundversorgung (siehe Begriffsbestimmung) erfüllen,

3. Investitionen in die Erweiterung vorhandener Unternehmen (Bausubstanz und/oder Maschinen), deren Zweck die Anforderungen an die Grundversorgung (siehe Begriffsbestimmung) erfüllen,

4. Diversifizierung vorhandener Unternehmen (Bausubstanz und/oder Maschinen) in Produktion oder Dienstleistungen, die die Anforderungen an die Grundversorgung (siehe Begriffsbestimmung) erfüllen,

5. Dienstleistungen zur Mobilität,

6. Erwerb von bebauten Grundstücken im Zusammenhang mit Projekten nach den vorstehenden Nummern 1 bis 5 in Ziffer 2 „Kleinstunternehmen der Grundversorgung“.

b) Aufwendungen für Beratungsdienstleitungen, Architekten- und Ingenieurleistungen können ebenfalls gefördert werden, sofern sie im Zusammenhang mit der Umsetzung des Investitionsvorhabens entstehen.

 

Begriffsbestimmung: Grundversorgung

Grundversorgung ist die Deckung der Bedürfnisse der Bevölkerung mit Gütern oder Dienstleistungen des täglichen bis wöchentlichen sowie des unregelmäßigen aber unter Umständen dringlich vor Ort zu erbringenden oder lebensnotwendigen Bedarfs.

 

Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in den Fördergrundsätzen Dorferneuerung 2019 mit folgendem Link:

Veröffentlichung der Fördergrundsätze Dorferneuerung 2019

 

 

Auskunft erteilt:


Für die Kreise Gütersloh, Herford und Minden-Lübbecke
Günter Heidemann
05231-71 3318
Eine E-Mail an Günter Heidemann senden

Für die Kreise Gütersloh, Herford, Minden-Lübbecke und die Stadt Bielefeld
Lana Gagat
05231/71-3322
Eine E-Mail an Lana Gagat senden

Für die Kreise Höxter und Lippe
Andrea Klädtke
05231/71-3339
Eine E-Mail an Andrea Klädtke senden

Für den Kreis Paderborn
Maria Lummer
05231/71-3341
Eine E-Mail an Maria Lummer senden

Zur Navigation