Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

VITAL.NRW

VITAL steht für

Verantwortlich . Innovativ . Tatkräftig . Attraktiv . Ländlich

VITAL.NRW ist ein neues Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen für ländliche Gebiete. Zusätzlich zu den vier LEADER-Regionen im Regierungsbezirk Detmold wurden die folgende zwei - VITAL.NRW-Regionen zur Förderung ausgewählt:

  • GT 8 (Borgholzhausen, Werther Westf., Versmold, Halle Westf., Harsewinkel, Gütersloh, Rietberg, Langenberg)

 

  •  Mühlenkreis Minden-Lübbecke (Stemwede, Rahden, Espelkamp, Preußisch Oldendorf, Lübbecke, Hille, Hüllhorst, Petershagen, Minden, Porta Westfalica, Bad Oeynhausen)

 

Ausgenommen sind die urban geprägten Kernstadtbereiche in den Regionen.

Mit einem Budget in Höhe von insgesamt 1,55 Mio. Euro können in den anerkannten VITAL.NRW-Regionen innovative Projekte auf Grundlage der Entwicklungsstrategie in den Jahren 2017 bis 2023 umgesetzt werden.

Wie im LEADER-Förderprogramm der EU steht das bürgerschaftliche Engagement im Mittelpunkt der Aktivitäten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich an die sogenannte Lokale Aktionsgruppe (LAG) der jeweiligen Region wenden. Hier steht unter anderem ein Regionalmanager zur Verfügung, der sie von der Projektidee bis zum endgültigen Projektantrag sowie der Durchführung des Projektes begleitet.

 

Förderberechtigte

  • Natürliche und juristische Personen sowie Personengemeinschaften des öffentlichen und privaten Rechts in VITAL.NRW-Regionen

 

  • Gemeinden, Landkreise und Körperschaften des öffentlichen Rechts, soweit sie Aufgaben im öffentlichen Interesse wahrnehmen

 

  • Lokale Aktionsgruppen

 

Förderkonditionen

Die Bezuschussung beträgt maximal 65 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Der maximale Zuschussbetrag pro Projekt beträgt 250.000 Euro. Bei Maßnahmen, die primär zum Zwecke der Integration von Migrantinnen und Migranten erfolgen, beträgt die Bezuschussung bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben, jedoch höchstens 350.000 Euro.

 

Rechtsgrundlage

„Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Verantwortung, Innovation und Tatkraft im Rahmen der Entwicklung attraktiver ländlicher Räume“

erlassen durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz – IIB2. 2090.05.02 vom 7. Februar 2017

Hier finden Sie die Richtlinie: -PDF-Dokument-

 

Antragstellung

Die erforderlichen Antragsunterlagen sind über die jeweilige LAG bei der Bezirksregierung Detmold, Dezernat 33, einzureichen.

Hier finden Sie das Antragsformular VITAL.NRW –word-Datei-

 

zurück zu Allgemeine Aufgaben der integrierten ländlichen Entwicklung

 

 

Auskunft erteilt:


Dezernent
Konstantin Plümer
05231/71-3300
Eine E-Mail an Konstantin Plümer senden

Regionen GT 8 und Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Lana Gagat
05231/71-3322
Eine E-Mail an Lana Gagat senden

Zur Navigation