Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Regionalplan OWL

Erarbeitungsbeschluss_web

» Bekanntmachungstext

 

Neuaufstellung des Regionalplans OWLRegionalplanOWL350px

Der Regionalrat des Regierungsbezirks Detmold hat in seiner Sitzung am 28. September 2015 die Regionalplanungsbehörde (Dezernat 32 der Bezirksregierung Detmold) beauftragt, mit der Neuaufstellung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Detmold als einheitlichen Regionalplan für den gesamten Planungsraum Ostwestfalen-Lippe (OWL) zu beginnen.

OWL ist ein starker Wirtschaftsraum mit zugleich hoher Lebensqualität für seine Bevölkerung. Diese Stärken gilt es zu sichern und die Region für die Zukunft optimal aufzustellen. Der Regionalplan bildet hierzu den wesentlichen raumordnerischen Rahmen für die weitere räumliche Entwicklung der Region bis zum Jahr 2040. Hierbei gilt es, die verschiedensten Raumansprüche an die Fläche zu koordinieren und in Einklang zu bringen. Intention ist dabei, dass die Region OWL und ihre kommunale Familie, die Wirtschaft und alle anderen öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen durch einen rechtskräftigen Regionalplan OWL möglichst schnell Rechts- und Planungssicherheit erlangen.

Der Regionalrat des Regierungsbezirks Detmold hat in seiner Sitzung am 5. Oktober 2020 einstimmig das formale Erarbeitungsverfahren eröffnet. Die wesentliche materielle Grundlage im Rahmen der Neuaufstellung des Regionalplans OWL ist der Landesentwicklungsplan (LEP) NRW 2017. Dieser ist mit seinen Zielen und Grundsätzen in der Fassung der 1. Novelle vom 5. August 2019 rechtskräftig und durch die Regionalplanung umzusetzen.

BO_web
» Hier geht es zum Online-Beteiligungsverfahren (Link)

Vom 1. November 2020 bis zum 31. März 2021 (24 Uhr) läuft das Beteiligungsverfahren für die Neuaufstellung des Regionalplans OWL. Fünf Monate lang können alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Städte und Gemeinden, die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen, wie z. B. Fachbehörden, aber auch Kammern und Nichtregierungsorganisationen in der Region, eine Stellungnahme abgeben.

Abgabe von StellungnahmenFAQ
Das Beteiligungsverfahren wird online über „Beteiligung-Online“ bereitgestellt. Dort besteht die Gelegenheit zur Stellungnahme. Eine ausführliche „Schritt-für-Schritt“ Anleitung finden Sie hier. Alternativ zu „Beteiligung-Online“ können Stellungnahmen auch per E-Mail (beteiligung-regionalplanowl@bezreg-detmold.nrw.de), per Fax (05231 71 82 3299) und per Brief (Bezirksregierung Detmold, Leopoldstraße 15, 32756 Detmold) abgegeben werden; eine Eingangsbestätigung erfolgt nur bei Abgabe einer Stellungnahme über „Beteiligung-Online“.
Über die Beteiligung und die Stellen, an denen Einsicht in die Verfahrensunterlagen genommen werden kann, informiert ausführlich das Amtsblatt des Regierungsbezirks Detmold vom 12. Oktober 2020.

Noch Fragen?
Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Regionalplanung und dem Verfahren der Neuaufstellung finden Sie in den FAQs zum Regionalplan OWL.

 

Regionalplan OWL – Entwurf 2020

Der Regionalplan OWL enthält die Potentialflächen für die zukünftigen Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete der Kommunen. Er steuert die Nutzung von Rohstoffvorkommen und sichert bedeutende Infrastruktur in der Region. Gleichzeitig ist er ein wichtiges Steuerungselement für den Freiraum- und Umweltschutz, denn er übernimmt u. a. die Funktion des Landschaftsrahmenplans und des forstlichen Rahmenplans und legt ein flächendeckendes zusammenhängendes System von Schutzausweisungen fest. Klimaschutz, die Schaffung eines regionalen Biotopverbundes oder der Erhalt der Kulturlandschaft sind dabei genauso Aufgaben des Regionalplans, wie der Schutz des Waldes und der wertvollen landwirtschaftlichen Flächen.

 

 

Textteil

Kartenblätter

Bild_RegionalplanOWL_Erlaeterungskarten_kleinjpg

» Textliche Festlegungen (PDF, 22 MB)

» Zeichnerische Festlegungen (Link)

» Erläuterungskarten (Link)

 

 

Umweltbericht mit Anhängen

Nach § 8 Abs. 1 ROG ist bei der Aufstellung von Raumordnungsplänen von der für den Raumordnungsplan zuständigen Stelle eine Umweltprüfung durchzuführen, in der die voraussichtlichen erheblichen Auswirkungen des Raumordnungsplans bzw. Regionalplans auf Menschen, einschließlich der menschlichen Gesundheit, Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt, Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft, Kulturgüter und sonstige Sachgüter sowie die Wechselwirkung zwischen den vorgenannten Schutzgütern zu ermitteln und in einem Umweltbericht frühzeitig zu beschreiben und zu bewerten sind. Dieser soll die Planungsinhalte und deren Umweltauswirkungen transparent machen und offenlegen. Um eine möglichst umweltverträgliche Planungsvariante zu ermitteln, sind dabei auch vernünftige Alternativen zu betrachten.

Der Umweltbericht zum Regionalplan OWL ist ein selbstständiges Dokument neben dem Entwurf des Regionalplans OWL. Er ist eine Grundlage für die Planerarbeitung und -aufstellung und die durchzuführende Öffentlichkeitsbeteiligung.

 

Bild_RegionalplanOWL_Umweltbericht_kleinjpg

Bild_RegionalplanOWL_Anhang A_kleinjpg

Bild_RegionalplanOWL_Anhang D_kleinjpg

 

» Umweltbericht (PDF, 18 MB)

 

 

» Anhang A: Methodenband (PDF, 0,9 MB)

 

 

» Anhang D: Wasserrahmenrichtlinie (PDF, 0,7 MB)

 

 

 

Bild_RegionalplanOWL_Anhang E_kleinjpg

Bild_RegionalplanOWL_Anhang B_kleinjpg

Bild_RegionalplanOWL_Anhang C_kleinjpg

 

»  Anhang E: Gesamtübersicht  Umweltauswirkungen (PDF, 1 MB)

 

 

 

 

 

 

 

» Anhang B1: FFH-Vorprüfungen Kreis Gütersloh (PDF, 5 MB)

» Anhang B2: FFH-Vorprüfungen Stadt Bielefeld (PDF, 0,9 MB)

» Anhang B3: FFH-Vorprüfungen Kreis Herford (PDF, 0,9 MB)

» Anhang B4: FFH-Vorprüfungen Kreis Lippe (PDF, 6 MB)

» Anhang B5: FFH-Vorprüfungen Kreis Minden-Lübbecke (PDF, 2 MB)

» Anhang B6: FFH-Vorprüfungen Kreis Paderborn (PDF, 1,8 MB)

» Anhang B7: FFH-Vorprüfungen Kreis Höxter (PDF, 0,4 MB)

 

» Anhang C1: Prüfbögen Kreis Gütersloh (PDF, 23 MB)

» Anhang C2: Prüfbögen Stadt Bielefeld (PDF, 11 MB)

» Anhang C3: Prüfbögen Kreis Herford (PDF, 16 MB)

» Anhang C4: Prüfbögen Kreis Lippe (PDF, 15 MB)

» Anhang C5: Prüfbögen Kreis Minden-Lübbecke (PDF, 19 MB)

» Anhang C6: Prüfbögen Kreis Paderborn (PDF, 15 MB)

» Anhang C7: Prüfbögen Kreis Höxter (PDF, 11 MB)

 

 

Entwurfsvorbereitende Unterlagen

Mit dem Auftrag des Regionalrats Detmold mit der Neuaufstellung des Regionalplans OWL als einheitlichen Regionalplan für die gesamte Planungsregion OWL zu beginnen, hat die Regionalplanungsbehörde einen dialogischen Planungsprozess mit unterschiedlichen Beteiligungsschritten begonnen. Hierbei wurde  die kommunale Familie – die Kreise und Kommunen – ebenso einbezogen wie beispielsweise auch zahlreiche Fachstellen des Landes.

 

Bild_RegionalplanOWL_Entwurfsvorbereitende Unterlagen

» Zu den Unterlagen (Link)

 

 

 

Webpräsenz Dezernat 32

 

Auskunft erteilt:


Dezernat 32
Regionalplanungsbehörde
05231 / 71-3299
Eine E-Mail an Regionalplanungsbehörde senden

Erreichbar während der Geschäftszeiten:
Mo-Do 8:30 Uhr - 15:00 Uhr, Fr 8:30 Uhr - 14:00 Uhr

Zur Navigation