Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Aufgaben > Soforthilfe Corona

Erklärvideo zur Antragstellung

Klicken zum Anschauen

Kontakt

E-Mail an die Soforthilfe-Corona

Bei Fragen zum Bescheid: Telefonhotline: 05231 / 71-3480 (an Werktagen 8-16 Uhr)

(bitte keine Fragen zum Stand der Antragsbearbeitung)



Logo



Soforthilfe Corona

Bezirksregierung Detmold bearbeitet Förderanträge für NRW-Soforthilfe

Hinweis an Solo-Selbstständige, die Soforthilfe (9.000 Euro Bundesmittel) erhalten haben:

Alle Solo-Selbstständigen sind verpflichtet, am Ende des dreimonatigen Bewilligungszeitraums eine Erklärung abzugeben. Darin legen sie dar, ob sie die NRW-Soforthilfe vollständig zur Deckung des Corona-bedingt entstandenen Liquiditätsengpasses benötigt haben. Andernfalls müssen sie zu viel erhaltene Hilfe zurückzahlen. Die nun getroffene Regelung sieht vor, dass sie bei diesem Nachweis 2.000 Euro für den Lebensunterhalt ansetzen können.

Voraussetzungen sind die Antragstellung im März oder April sowie, dass die Antragsteller weder im März noch im April ALG II beantragt haben. Nicht gewährt wird dieser indirekte Zuschuss des Landes auch, wenn sie bereits eine Unterstützung aus dem Sofortprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft für Künstlerinnen und Künstler erhalten haben.

Siehe hierzu auch die Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschat, Innovation, Digitalisierung und Energie und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie hier.

+++

Wichtiger Hinweis: Derzeit sind Betrugs-E-Mails im Umlauf, in der Antragsteller aufgefordert werden, Informationen an das Finanzamt mitzuteilen. Hierzu soll ein Rückmeldebogen ausgefüllt und an den Absender zurück geschickt werden. Die Absenderadresse der Betrugs-E-Mails endet mit der Domainkennung "@nrw.de.com". Antworten Sie NICHT auf solche E-Mails. Die Domainkennung des Landes NRW lautet "nrw.de", E-Mails der Bezirksregierung Detmold enden auf "@bezreg-detmold.nrw.de" oder "@brdt.nrw.de".

+++

Unternehmen aus der Region, die von der Corona-Krise betroffen sind, erhalten ab sofort finanzielle Unterstützung von Land und Bund. Ab Freitag, 27. März, können Unternehmen bei der Bezirksregierung Anträge für die Zuschüsse stellen. Bis zu 25.000 Euro zahlt das Land NRW als Soforthilfe. Damit das Geld schnell ankommt, müssen die Förderanträge online gestellt werden.

Fördermöglichkeiten:

  • Bis zu 5 Beschäftigte: 9.000 Euro (Bundesmittel)
  • Bis zu 10 Beschäftigte: 15.000 Euro (Bundesmittel)
  • Bis zu 50 Beschäftigte: 25.000 Euro (Landesmittel)

 

Voraussetzungen:

  • Der Umsatz hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat halbiert oder
  • Der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung geschlossen oder
  • Zahlungsverpflichtungen können nicht erfüllt werden, zum Beispiel: Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten.

 

Welche Informationen sind für den Antrag wichtig?

  • Amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass)
  • Handelsregisternummer oder andere Registernummer sowie das zugehörige Amtsgericht
  • Steuernummer des Unternehmens und Steuer-ID eines der Eigentümer
  • Bankverbindung für die Auszahlung (wichtig: Verwenden Sie unbedingt eine IBAN, die dem für Sie zuständigen Finanzamt bereits bekannt ist.)
  • Anzahl der Beschäftigten
  • Eine sogenannte De-Minimis-Erklärung ist nicht erforderlich.

 

Wie wird die Mitarbeiterzahl berechnet?

Stichtag für die Berechnung der Mitarbeiterzahl ist der 31. Dezember 2019. Zur Umrechnung von Teilzeitkräften und 450 Euro-Jobs in Vollzeitbeschäftigte:

  • Mitarbeiter bis 20 Stunden = Faktor 0,5
  • Mitarbeiter bis 30 Stunden = Faktor 0,75
  • Mitarbeiter über 30 Stunden & Auszubildende = Faktor 1
  • Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3
  • Der/Die Unternehmer/in selbst ist mitzuzählen

 

Wie kann der Antrag gestellt werden?

Der Antrag kann online ausgefüllt werden. Es müssen keine Dokumente hochgeladen werden:

https://soforthilfe-corona.nrw.de/

Welche Fristen gibt es?

Anträge müssen bis zum 31. Mai 2020 gestellt werden.

 

Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen des Antrags benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kammer

Ansprechpartner bei den zuständigen Industrie- und Handelskammern

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld: 0521 / 554-450 – Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.ostwestfalen.ihk.de/hinweise-zum-coronavirus/

IHK Lippe zu Detmold: 05231 / 76 01 94 – Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.detmold.ihk.de/coronavirus-soforthilfen-nrw-4745128

Ansprechpartner und Informationen bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld: Rufnummer 0521/ 56 08-444 – Weitere Informationen finden Sie hier: https://handwerk-owl.de/de/handwerkskunden/coronavirus-infos-fur-betriebe-und-zu-veranstaltungen/coronavirus-informationen-fur-betriebe-und-zu-veranstaltungen_6_1015.html

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Bescheid der Bezirksregierung Detmold haben, wenden Sie sich bitte an die Hotline der Bezirksregierung Detmold unter 05231 / 71 -3480. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an corona-soforthilfe@brdt.nrw.de.

Wegen der Vielzahl von Anfragen kann die Beantwortung Ihrer Frage eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten daher um etwas Geduld. Bitte sehen Sie in dieser Zeit von Fragen nach dem Stand der Bearbeitung Ihres Antrags ab, die eine weitere Bearbeitung verzögern würden.

Wo kann ich mich weiter informieren?

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

Stand: 14. Mai 2020

Zur Navigation