Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Windkraftausbau in Ostwestfalen-Lippe stagniert

Weitere Informationen

Windkraftausbau in Ostwestfalen-Lippe stagniert

Detmold (3. April 2020). Der Zuwachs an neuen Windenergieanlagen (WEA) in Ostwestfalen-Lippe stagniert. Im Jahr 2019 ist nur eine Anlage in der Gesamtbilanz hinzugekommen. Das geht aus dem aktuellen Windenergiekataster der Bezirksregierung Detmold hervor. Demnach gab es zum 1. Januar dieses Jahres 976 Anlagen im Bezirk (Vorjahr: 975).

„Auch Ostwestfalen-Lippe ist im vergangenen Jahr vom bundesweit stark verlangsamten Ausbau der Windenergienutzung betroffen gewesen“, erläutert Michael Ganninger vom Dezernat für Regionalentwicklung der Bezirksregierung. Nach Auffassung von Branchenvertretern hätten etliche WEA-Projekte aufgrund von Klagen bisher nicht umgesetzt werden können, unter anderem würden sich auch Genehmigungszeiträume verlängern. Zudem bestünden Unsicherheiten bei Abstandsvorgaben zur Wohnbebauung und für die Flugsicherung.

Die Gesamtanzahl der WEA stieg in der Region entsprechend kaum an: von 975 um nur eine Anlage auf 976. Auch die installierte Gesamtleistung der WEA wuchs nur um 0,7 Prozent auf etwa 1.544 Megawatt. Mit diesen Zuwachsraten liegt die Region noch deutlich unter dem bundes- und landesweiten Durchschnitt von etwa 2 Prozent bei den WEA und zwischen 4 Prozent (Bund) und 3 Prozent (Land) bei der Gesamtleistung.

Im nordrhein-westfälischen Binnenvergleich stellt der Regierungsbezirk Detmold etwa 26 Prozent aller WEA in NRW, der Anteil an der in NRW installierten Gesamtleistung beträgt ebenfalls 26 Prozent. OWL hat dabei einen Anteil von 19 Prozent der Fläche des gesamten Bundeslandes.

Im Vergleich der heimischen Kreise stellt der Kreis Paderborn mit 517 WEA mehr als die Hälfte aller Anlagen in OWL (53 Prozent) mit rund 63 Prozent der in OWL installierten Gesamtleistung. Es folgen die Kreise Höxter (19 Prozent der WEA mit rund 15 Prozent der installierten Gesamtleistung) und Lippe (12 Prozent der WEA mit rund 10 Prozent der installierten Gesamtleistung).

Statistik bundesweit

Statistik Bezirk

Zur Navigation