Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Aktuelle Meldung

Auslegung der Planunterlagen beginnt

Detmold (26. April 2019). Die Bezirksregierung Detmold eröffnet das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Haltestelle „Rochdale Kaserne“ der Stadtbahnlinie 3. Die Planunterlagen liegen von Montag, 29. April, bis einschließlich Dienstag, 28. Mai 2019, beim Amt für Verkehr der Stadt Bielefeld aus. Einwendungen können bis Dienstag, 11. Juni 2019, erhoben werden.

„Die Bezirksregierung prüft das Vorhaben in einem bürgernahen und transparenten Verfahren. Dazu gehört insbesondere die Beteiligung der Öffentlichkeit durch die Planauslegung“, sagt Jochen Bode, zuständiger Dezernent bei der Bezirksregierung Detmold. Zusätzlich zur Auslegung vor Ort werden die Planunterlagen auf der Homepage der Bezirksregierung Detmold veröffentlicht. „Verfahrensrechtlich ist jedoch allein die Auslegung vor Ort maßgeblich“, betont Jochen Bode.

Alle, die von dem geplanten Stadtbahnvorhaben betroffen sind, können bei der Stadt Bielefeld oder direkt bei der Bezirksregierung Detmold schriftlich oder zur Niederschrift Einwendungen erheben. „Die Erhebung einer Einwendung per E-Mail mit qualifizierter elektronischer Signatur oder als DE-Mail ist möglich. Eine Übermittlung per ‚einfacher E-Mail‘ ist nicht ausreichend“, erklärt Bode. Weitere Einzelheiten ergeben sich aus der ortsüblichen Bekanntmachung der Stadt Bielefeld.

Details zum Projekt

Die moBiel GmbH Bielefeld hat das Planfeststellungsverfahren am 2. April 2019 bei der Bezirksregierung Detmold beantragt. Sie plant, die bereits vorhandenen, nicht barrierefreien Haltestellen „Sieker Mitte“ und „Hartlager Weg“ der Stadtbahnlinie 3 durch eine neue Haltestelle mit barrierefreiem Hochbahnsteig in der Oldentruper Straße zu ersetzen.

Barrierefreiheit entspricht den gesetzlichen Vorgaben des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG), wonach der öffentliche Personennahverkehr bis zum 1. Januar 2022 barrierefrei sein soll. Da der Name der neuen Haltestelle noch nicht festgelegt worden ist, wurde für das Planfeststellungsverfahren die vorläufige Bezeichnung „Rochdale Kaserne“ gewählt. Mit dem Bau des Hochbahnsteiges in der Oldentruper Straße wäre der östliche Ast der Stadtbahnlinie 3 vom Stadtbahntunnel bis nach Stieghorst Zentrum vollständig barrierefrei.

Die neue Hochbahnsteighaltestelle wird darüber hinaus auch für den Einsatz der neuen Stadtbahnfahrzeuge vom Typ „VAMOS“ geeignet sein. Die moBiel GmbH hat diesen Fahrzeugtyp angeschafft, um die Fahrgastkapazitäten auszuweiten. Von den vorgesehen Maßnahmen sind ausschließlich städtische Grundstücke betroffen. Eigentumsflächen privater Dritter sind nicht betroffen.

 

Zur Navigation