Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Datenschutz Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Beherzte Helfer retten Kollegin das Leben

Beherzte Helfer retten Kollegin das Leben

Regierungspräsidentin Judith Pirscher (rechts) hat Peter Schoppe aus Oerlinghausen (von links), Sebastian Fischer aus Leopoldshöhe und Sina Lehmann aus Bielefeld die Ehrenurkunde über die Belobigung des Landes Nordrhein-Westfalen übergeben.

Detmold (15. Juli 2020). Als ihre Arbeitskollegin am 12. März 2019 bewusstlos zusammenbrach, haben Sina Lehmann aus Bielefeld, Sebastian Fischer aus Leopoldshöhe und Peter Schoppe aus Oerlinghausen nicht gezögert, sondern rasch gehandelt. Sie reanimierten ihre Kollegin und retteten so ihr Leben. Ministerpräsident Armin Laschet hat den drei Helfern dafür eine öffentliche Belobigung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. Regierungspräsidentin Judith Pirscher übergab ihnen am Mittwoch, 15. Juli, in Detmold ihre Ehrenurkunden.

Einsatztraining beim Hauptzollamt Bielefeld: Eine Reihe von Mitarbeitern absolviert das Training, darunter auch die Kollegin von Sina Lehmann. Die erste Übung ist beendet, als der Kollegin übel und schwindelig wird. Nicht lange, und sie bricht bewusstlos zusammen. Sina Lehmann läuft zu ihr, stellt aber weder Puls noch Atmung fest. Sofort beginnt sie mit Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzdruckmassage.

Peter Schoppe und Sebastian Fischer sind nebenan, hören von dem Vorfall und eilen zur Hilfe. Peter Schoppe greift sich einen Defibrillator – er weiß von der Herzerkrankung der Kollegin. Seit sieben Jahren lebt diese mit einem Herzschrittmacher. Der soll das Herz bei einem Kammerflimmern eigentlich am Schlagen halten.

Gemeinsam gelingt es den Dreien, Herz und Atmung der Kollegin wieder in Gang zu bringen. In diesem Zustand übergeben sie sie an die Rettungskräfte. Auch danach helfen sie dabei, den Rettungseinsatz schnell und zielführend abzuwickeln. Und: Während der gesamten Zeit sind sie für ihre Kollegin da, die inzwischen wieder bei Bewusstsein ist.

„Sina Lehmann, Sebastian Fischer und Peter Schoppe haben beherzt und fachgerecht eingegriffen“, stellte Regierungspräsidentin Judith Pirscher bei der Übergabe der Ehrenurkunden in Detmold heraus.  „Es ist ihrer Hilfe zu verdanken, dass die Gerettete am Leben blieb und keinerlei Folgeschäden davongetragen hat.“

Bildunterzeile

Regierungspräsidentin Judith Pirscher (rechts) hat Peter Schoppe aus Oerlinghausen (von links), Sebastian Fischer aus Leopoldshöhe und Sina Lehmann aus Bielefeld die Ehrenurkunde über die Belobigung des Landes Nordrhein-Westfalen übergeben.

Zur Navigation