Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Berufliches Gymnasium

In den Beruflichen Gymnasien können Schülerinnen und Schüler das Abitur und einen Berufsabschluss (doppelt qualifizierende Bildungsgänge) oder das Abitur und berufliche Kenntnisse (einfach qualifizierende Bildungsgänge) erlangen.

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland.

Voraussetzung zum Besuch eines Beruflichen Gymnasiums ist der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk) oder die Versetzung am Ende der Klasse 9 des Gymnasiums (Berechtigung zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe).

 

Berufsabschluss und Abitur

Schülerinnen und Schüler erlernen in vollzeitschulischen Bildungsgängen einen Beruf nach Landesrecht und können gleichzeitig die allgemeine Hochschulreife erwerben. Dies erfolgt in einem praktisch und theoretisch eng verzahnten Unterricht. Betriebspraktika sind verpflichtend vorgeschrieben. Der Unterricht in beruflichen Gymnasien ist in Grund- und Leistungskurse gegliedert.

Die Assistentenbildungsgänge dauern 3 1/4 Jahre.

In der Jahrgangsstufe 12 wird ein Betriebspraktikum von mindestens vier Wochen durchgeführt.

Am Ende der Jahrgangstufe 13 wird die zentrale Abiturprüfung und der erste Teil der Berufsabschlussprüfung abgelegt.

Der zweite Teil der Berufsabschlussprüfung erfolgt nach einem zwölfwöchigen Betriebspraktikum (staatl. geprüfte Assistentinnen / Assistenten) beziehungsweise einem zwölfmonatigen Berufspraktikum (staatl. geprüfte Erzieherinnen / Erzieher) am Ende der Jahrgangsstufe 14.

 

Berufliche Kenntnisse und Abitur

In diesen Bildungsgängen gelangen Schülerinnen und Schüler in der Verbindung von allgemeiner und beruflicher Bildung zum Abitur. Der Unterricht in beruflichen Gymnasien ist in Grund- und Leistungskurse gegliedert.

Diese Bildungsgänge dauern 3 Jahre und schließen am Ende der Jahrgangsstufe 13 mit der zentralen Abiturprüfung ab.

 

Fachbereiche

Die Beruflichen Gymnasien sind sechs Fachbereichen zugeordnet:

 

Berufliches Gymnasien für Ernährung

  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

  • Allgemeine Hochschulreife (Ernährung)

 

Berufliche Gymnasien für Gestaltung

  • Berufsabschluss und Abitur

  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

  • Allgemeine Hochschulreife (Kunst, Englisch)
  • Allgemeine Hochschulreife (Deutsch, Englisch)

 

Berufliche Gymnasien für Gesundheit und Soziales

  • Berufsabschluss und Abitur

  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

 

Berufliche Gymnasien für Informatik

  • Berufsabschluss und Abitur

  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

 

Berufliche Gymnasien für Technik

  • Berufsabschluss und Abitur

  • Staatlich geprüfte/r bautechnische/r Assistentin/Assistent
  • Staatlich geprüfte/r elektrotechnische/r Assistentin/Assistent
  • Staatlich geprüfte/r Assistentin/Assistent für Konstruktions- und Fertigungstechnik 
  • Staatlich geprüfte/r biologisch-technische/r Assistentin/Assistent
  • Staatlich geprüfte/r chemisch-technische/r Assistentin/Assistent
  • Staatlich geprüfte/r physikalisch-technische/r Assistentin/Assistent
  • Staatlich geprüfte/r umwelttechnische/r Assistentin/Assistent
  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

 

Berufliche Gymnasien für Wirtschaft und Verwaltung

  • Berufsabschluss und Abitur

  • Berufliche Kenntnisse und Abitur

Zur Navigation